Monthly Archives

Januar 2019

Süsses

Schnelle Apfeltaschen

Januar 30, 2019

Die schnellen Apfeltaschen sind in ca. 20 Minuten zubereitet und eigenen sich ideal für „Kaffee und Kuchen“ oder auch als nettes Mitbringsel bei Einladungen. Dank fertigem Blätterteig und Apfelmus sind die süssen Teilchen mit geringem Aufwand servierbereit.

Am besten schmecken die Apfeltaschen natürlich frisch aus dem Ofen (lauwarm), sie können aber auch problemlos am Folgetag gegessen werden. Tipp: Man kann die Apfeltaschen nochmals für 2-5 Minuten in den Ofen schieben (175 Grad), dann schmecken sie wieder wie frisch zubereitet ;)

 

ZUTATEN

8 Stück

  • 1 Blätterteig rechteckig
  • 1 grosser Apfel oder 2 kleine Äpfel
  • 100g – 150g Apfelmus
  • 80g Marzipan
  • 1 Ei
  • Zucker
  • Zimt
  • Puderzucker

ZUBEREITUNG

  1. Vorbereitung: Den Ofen auf 175 Grad Umluft vorheizen. Das Ei in zwei Schüsseln in Eiweiss und Eigelb trennen.
  2. Den bzw. die Äpfel von der Schale befreien (Tipp: Geht am schnellsten mit Hilfe eines Sparschälers) und in kleine 1cm Stücke schneiden.
  3. Die Apfelstücke werden nun mit ca. 2 TL Zucker und einem halben TL Zimt mariniert.
  4. Den Blätterteig ausrollen und in 8 gleich grosse Rechtecke schneiden. Die einzelnen Rechtecke werden mit jeweils 5 Einschnitte versehen.
  5. Die Marzipanrolle in 24 kleine Scheiben schneiden und jeweils 3 Scheiben davon auf jedes Blätterteig-Rechteck geben.
  6. Darüber kommt nun ein gut gehäufter TL Apfelmus sowie 2 gehäufte EL der Apfelstücke. Ich empfehle euch gleich 4 Apfeltaschen auf einmal mit der Füllung vorzubereiten.
  7. Nun wird das Eiweiss mit Hilfe eures Zeigefingers auf alle vier Kanten des Blätterteiges gestrichen und die Apfeltaschen verschlossen. Zuerst wird hierfür die obere Kante um ca. 1cm eingeschlagen und festgedrückt, dann folgt die Seite mit den Einschnitten –> Siehe Foto unten.
  8. Die Apfeltaschen werden allesamt auf ein mit Backpapier belegtem Blech gelegt und mit dem Eigelb bestrichen. Mischt das Eigelb mit 2 TL Wasser damit sich dieses besser verteilen lässt.
  9. Die Apfeltaschen werden nun für ca. 20 Minuten gebacken bis diese eine schöne gold-gelbe Farbe angenommen haben. Nach dem Abkühlen mit etwas Puderzucker bestreuen.

Vorgehensweise für das Füllen und Zusammenfalten:  Von rechts nach links

Fertige Apfeltaschen bestrichen mit Eigelb:

.

 

Blitzküche, Suppe

Schnelle Bündner Gerstensuppe

Januar 14, 2019

Eine Bündner Gerstensuppe gehört auf der Skipiste zu meinen absoluten Lieblingsspeisen. Zuhause mache ich mir jedoch selten die Mühe, diese selber zu kochen, weil die ganze Schnipelarbeit leider sehr zeitintensiv ist. Wer sich schon einmal daran versucht hat, solche winzig kleine Gemüsewürfelchen für die Bündner Gerstensuppe zu schneiden, weiss von was ich spreche ;)

Dank der tiefgekühlten Gemüsemischung „Burnoise“ von der Migros und den fix fertig geschnittenen Rohschinkenwürfeli von Malbuner (ebenfalls in der Migros erhältlich) ist es möglich, eine Bündner Gerstensuppe mit nur wenig Zeitaufwand zuzubereiten. Konkret bedeutet dies, dass ihr mit diesen beiden Produkten nur noch 10 Minuten für die Zubereitung benötigt (und weitere 45 Minuten kocht die Suppe einfach vor sich hin).

Die Gemüsemischung „Brunoise“ ist nicht in allen Migros-Filialen erhältlich. Deshalb empfiehlt es sich, unter diesem Link die „Verfügbarkeit in den Filialen“ zu prüfen, in dem ihr einfach eure Postleitzahl eingibt.
Als Alternative findet ihr im Coop den „Betty Bossi Bolognese Mix“ im Kühlregal (bei den Salaten). Das sind ebenfalls kleine Gemüsewürfelchen. Einziger Nachteil gegenüber der tiefgefrorenen Brunoise-Gemüsemischung ist, dass der Bolognese Mix von Betty Bossi noch ein bisschen Peperoni enthält, was eigentlich nichts in einer Bündner Gerstensuppe verloren hat (aber der Peperoni-Anteil ist vernachlässigbar klein!).

Für alle Kochliebhaber aus Deutschland und Österreich empfehle ich, nach der Gemüsemischung Brunoise von Bonduelle Ausschau zu halten. Diese sollte bei euch erhältlich sein.

Selbstverständlich kann man die Bündner Gerstensuppe auch ohne die erwähnten Fertigprodukten zubereiten. Man benötigt dann halt einfach ein bisschen mehr Zeit in der Küche, weil man das Gemüse (und allenfalls auch den Rohschinken oder Speck) selber klein schneiden muss. Nichts desto trotz, schmecken tut die Suppe so oder so fantastisch ;)

 

ZUTATEN

4 Personen

  • 400g Brunoise Gemüsemischung (oder frisches Gemüse: 150g Karotten, 150g Lauch, 100g Sellerie)
  • 100g Rohschinkenwürfeli Garnetti von Malbuner (oder 100g Speckwürfel)
  • 100g Rollgerste
  • 1.5l Wasser
  • 3 Bouillonwürfel
  • 1dl Rahm
  • 1/2 TL Knoblauchpulver

ZUBEREITUNG

  1. Die Gemüsemischung Brunoise zusammen mit den Rohschinkenwürfeli in etwas Olivenöl andünsten. Falls ihr frisches Gemüse etc. verwendet, muss dieses vorher in ca. 5mm kleine Würfe geschnitten werden.
  2. Nach ca. 3 Minuten wird nun die Rollgerste dazu gegeben und ebenfalls kurz angedünstet.
  3. Alles mit 1.5l Wasser ablöschen, 3 Bouillonwürfel hinzugeben (ich verwende Gemüseboillon) und die Suppe zugedeckt für 45 Minuten leicht köcheln lassen.
  4. Nach 45 Minuten sollte die Rollgerste gar sein und die Suppe kann mit Knoblauchpulver (1/2 Teelöffel), Salz und Pfeffer abgeschmeckt werden.
  5. FERTIG. AUS. BASTA – SERVIEREN :)

Tipp: Die Suppe kann übrigens problemlos vorbereitet und aufgewärmt werden (hält sich gut verschlossen bis zu 5 Tage im Kühlschrank). Sie schmeckt nach erneutem Aufwärmen fast noch einen Tick besser ;)