Monthly Archives

Juli 2019

Süsses

Aprikosenwähe mit Quark und Honig

Juli 2, 2019

Aprikosenwähe mal anders: Mit Quark und Honig schmeckt die Wähe leicht und frisch. Ein ideales Sommerrezept sozusagen :) Die Wähe kann selbstverständlich auch mit einem herkömmlichen Guss mit Rahm zubereitet werden (die genauen Zutaten dafür findet ihr in diesem Rezept).

Die Aprikosenwähe schmeckt besonders gut, wenn ihr diese zusammen mit frischem (kaltem) Rahmquark und etwas flüssigem Honig serviert.

Dekorieren könnt ihr die Wähe zudem mit getrockneten Kornblumen, dies sieht wunderschön aus und lässt die Wähe noch appetitlicher erscheinen, als sie ohnehin schon ist ;)

ZUTATEN

  • 1 süsser Mürbeteig
  • 500g Aprikosen
  • 4-5 EL geriebene Haselnüsse oder Mandeln
  • 2-3 EL Aprikosen-Marmelade

Für den Guss

 

ZUBEREITUNG

  1. Ofen auf 200 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen.
  2. Die Aprikosen waschen, halbieren und vom Stein befreien.
  3. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und in eine Wähenform geben. Dabei das mitgelieferte Backpapier gleich dran lassen, so das der Teig nicht an der Form festkleben kann. Falls ihr den Mürbeteig lieber selber zubereitet (schmeckt noch besser, ist aber aufwändiger), findet ihr hier ein Grundrezept für den Teig.
  4. Den Teigboden mit einer Gabel einstechen und mit der Marmelade bestreichen. Anschliessend die geriebenen Nüsse darauf verteilen, bis überall eine ca. 3mm Schicht vorhanden ist.
  5. Nun werden die Aprikosenhälften gleichmässig auf der Wähe verteilt.
  6. Alle Zutaten für den Wähenguss miteinander vermengen (am besten mit einem Schwingbesen oder Handmixer) und dann langsam über die Wähe giessen.
  7. Die Wähe nun bei 200 Grad in der unteren Ofenhälfte für ca. 30 Minuten goldbraun backen. Meistens backe ich die Wähe dann nochmals weitere 5 Minuten ausschliesslich auf Unterhitze zu Ende, so dass auch der Boden leicht gebräunt ist.
  8. Die Aprikosenwähe auskühlen lassen und mit etwas flüssigem Honig beträufeln.

Tipp: Die Aprikosenwähe schmeckt noch besser, wenn Ihr diese mit etwas frischem Quark und Honig serviert!