Salate, Vorspeisen

Erfrischender Wassermelonen Feta Salat

Juli 28, 2019

Der Wassermelonen Feta Salat gehört zu den einfachsten und schnellsten Sommersalaten, die ich kenne. Für die Zubereitung benötigt ihr nicht länger als 15 bis 20 Minuten. Ideal für heisse Sommertage kann der Wassermelonen Feta Salat entweder als Vorspeise oder als Beilage zu Grillgerichten serviert werden.

Wichtig zu beachten ist, dass der Salat frisch zubereitet wird! Wenn ihr die Zutaten mischt und dann nochmals für einige Stunden in den Kühlschrank stellt, wird der Salat wässrig und sieht nicht mehr so hübsch. Generell empfehle ich euch, den Salat nicht im klassischen Sinne in einer Schüssel zu mischen, sondern die Zutaten auf Tellern/Platten anzurichten und mit dem Dressing zu beträufeln. Ein einfacher Trick, welcher den Wassermelonen Feta Salat optisch noch besser zur Geltung kommen lässt ;)

Anstelle von Wassermelone kann der Salat auch mit einer Honigmelone zubereitet werden. Oder ein Mix aus zwei verschiedenen Melonensorten geht natürlich auch.

 

ZUTATEN

2 Personen

  • Wassermelone
  • 1 Feta
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • Frischer Basilikum
  • Weisser Balsamico Essig
  • Rapsöl (kaltgepresst)
  • Salz/Pfeffer

ZUBEREITUNG

  1. Wassermelone in ca. 2cm grosse Würfel schneiden. Falls die Wassermelone Kerne hat, diese vorab entfernen. Die Wassermelonen-Würfel auf den Tellern verteilen.
  2. Feta in grobe Stücke brechen oder in Würfel schneiden. Ich persönlich bevorzuge es, wenn der Feta in Stücke gebrochen wird. Die Feta-Stücke ebenfalls auf den Tellern verteilen.
  3. Die rote Zwiebel in feine Ringe schneiden und diese ebenfalls auf dem Salat verteilen. Falls man keine Zwiebeln mag, können diese auch weggelassen werden.
  4. Den Salat mit Salz/Pfeffer würzen und mit ca. 2 EL Rapsöl (oder Olivenöl) sowie 1-2 EL weissem Balsamico beträufeln.
  5. Zu guter Letzt noch einige frische Basilikumblätter dekorativ über dem Salat verteilen – fertig!

Tipp: Anstelle von frischem Basilikum können auch frische Pfefferminzblätter auf dem Salat verteilt werden.

Extra-Tipp: Falls ihr noch etwas von der Wassermelone übrig habt, könnt ihr den Rest davon zu einer leckeren Wassermelonen-Gazpacho verarbeiten ;)

You Might Also Like