Blitzküche, Kleinigkeiten, LowCarb

Low Carb Apéro Häppchen

Februar 6, 2019

Gerade bei Apéros ist es oftmals schwierig sich „liniengerecht“ zu verpflegen. Man hat die Auswahl zwischen fettigen (aber leckeren!) Chips, verlockenden Schinkengipfelis, verschiedenen Crostinis oder anderen Kalorienbomben. Falls ihr in der glücklichen Rolle des Gastgebers seid und somit selbst bestimmen könnt, was es zum Aperitif gibt, empfehle ich euch die Low Carb Apéro Häppchen zu machen.

Diese sind schnell zubereitet und lassen sich beliebig variieren. Weiter unten findet ihr diverse Alternativen, wie ihr eure Low Carb Apéro Häppchen sonst noch gestalten könnt.

Viel Spass beim Ausprobieren und „pröstli“!

 

ZUTATEN

1 Portion für 4-6 Personen:

  1. Die Bresaola-Scheiben rudimentär mit Ziegenfrischkäse bestreichen
  2. Ein Büschel Rucola in der Mitte der Bresaoula-Scheibe platzieren und das Ganze nach Bedarf mit Pfeffer würzen.
  3. Zusammenrollen. Fertig.

 

Das tolle an den Low Carb Apéro Häppchen ist, dass man diese mit beliebigen Zutaten variieren kann. Wichtig dabei ist, dass eine Komponente „rollbar“ ist, eine weitere etwas cremiges beisteuert und eine dritte Zutat, die noch ein bisschen „Pfiff“ verleiht.

Alternativen für den Bresaola: Rohschinken, Bündnerfleisch, gebratene Auberginen-Streifen (Vegi)

Alternativen für den Ziegenfrischkäse: Ricotta oder Philadelphia

Alternativen für den Rucola: Getrocknete Tomaten, Oliventapanade, gebratene Zucchini-Würfel

Tipp: Mit Trüffel-Öl oder frischen Kräutern könnt ihr die Röllchen noch zusätzlich verfeinern ;)

Extra-Tipp: Nicht Low Carb, aber eine passende Ergänzung zu den Häppchen sind die Rosmarin Grissini von der Migros (praktisch, da in 4 Einzelportionen verpackt)

You Might Also Like