Fisch, Suppe, Vorspeisen

Teriyaki Lachs auf getrüffeltem Erbsenpüree mit Tomaten-Mascarpone Suppe

April 23, 2016

Wow – was für ein Titel! :) Hört sich extrem aufwändig an und passt eigentlich so gar nicht zu den einfachen Düsentrieb-Gerichten… Neben den unzählige schnellen und einfachen Gerichten, koche ich zwischendurch auch mal was aufwändigeres. Dies v.a. wenn ich Gäste begrüssen darf oder für mich und mein Schatz am Wochenende. 3-Gang Menü ist hier dann das absolute Minimum. Aber zurück zu dem Gericht: Es hört sich komplizierter an, als es eigentlich ist. Und entstanden ist es einmal mehr aus Zeitnot bzw. aus dem Ziel „eine schnelle und doch repräsentative Vorspeise“ zu kreieren.

Dank einer noch im Tiefkühler aufbewahrten Tomatensauce, war im Nu eine Tomatensuppe daraus gezaubert. Tiefkühlerbsen sind ebenfalls in weniger als 5 Minuten gar und zu einem Püree verarbeitet. Und die Lachswürfel muss man dann einfach nur noch anbraten. Fertig. Hört sich doch ziemlich simpel an, oder? ;)

 

 

ZUTATEN

4 Portionen

  • 1 Lachsfilet ohne Haut (so dass jeder 2 Würfel à ca. 3x3cm hat)
  • 4 Händevoll Tiefkühl Erbsen
  • 4 EL Mascarpone
  • 6 Tomaten
  • 1/3 Bund Basilikum
  • 1 Knoblauchzeh
  • 1/2 Zwiebel
  • Mascarpone
  • Trüffelöl oder Trüffelpaste
  • Teriyaki-Sauce (aus dem Asiashop)
  • Salz, Pfeffer, Zucker, Olivenöl
  • schwarzer Sesam

 

ZUBEREITUNG

  1. Falls Ihr wie ich noch eine übrig gebliebene Tomatensauce habt, dann könnt ihr diese mit ein bisschen Boullion verdünnen, mit dem Stabmixer pürieren und mit 2 EL Mascarpone verfeinern. Falls ihr die Suppe frisch machen müsst, dann hierfür die Tomaten kleinschneiden und im Olivenöl zusammen mit einer gepressten Knoblauchzeh andünsten. Sobald die Tomaten weich sind, werden diese mit dem Stabmixer püriert und mit Boullion soweit verdünnt, bis euch die Konsistenz gefällt. Mit frischem Basilikum, Salz, Pfeffer und Zucker wird die Suppe abgeschmeckt.
  2. Für das Erbsenpüree werden die TK Erbsen zusammen mit der kleingeschnittenen Zwiebel kurz angedünstet. Nach 1-2 Minuten könnt Ihr die Erbsen mit 2 EL Mascarpone vermengen und pürieren. Das Püree mit Salz, Pfeffer, eine Prise Zucker und Trüffelöl/Trüffelpaste abschmecken. Achtung: Trüffelöl/Trüffelpaste braucht es nur wenig. Am besten Ihr gebt mal 1 TL hinzu und probiert, wie es euch schmeckt.
  3. Sobald das Püree und die Suppe ready sind (beides warm stellen), könnt Ihr den Lachs in ca. 3cm grosse Würfel schneiden und in Olivenöl (kurz!) anbraten und mit Teriyaki-Sauce ablöschen. Fertig sind die Teriyaki Lachs Würfel.
  4. Jetzt muss nur noch alles angerichtet werden: Suppe ins Glas und mit ein bisschen Mascarpone und Basilikum dekorieren. Auf einen Klecks Erbsenpüree werden jeweils zwei Stücke Lachs gelegt und mit schwarzem Sesam bestreut. Feeeertig!!

Tipp: Anstelle einer Tomatensuppe würde eine Weinschaumsuppe oder eine Spargelcrèmesuppe fast besser zum Erbsenpüree/Lachs passen. Ich hab halt einfach das verarbeitet, was noch übrig war. Aber im Prinzip seid Ihr relativ frei in der Kombinationswahl. Abraten würde ich von Suppen mit Käse, erneut Trüffel (oder ihr lasst den Trüffel im Püree weg) oder Pilzen.

 

You Might Also Like