Süsses

Rhabarber-Muffins mit Vanille und weisser Schokolade

März 30, 2018

Die Rhabarber-Saison steht so gut wie vor der Tür. Wie sehr habe ich mich darauf gefreut! :) Eine Kombination der säuerlich schmeckenden Rhabarber mit weisser Schokolade schwirrte mir schon seit längerem im Kopf rum – und nun konnte ich es  endlich in Form von Rhabarber-Muffins mit Vanille und weisser Schokolade testen. Soviel vorweg: Sie schmecken bombastisch! :)

Rhabarber ist ja nicht so jedermanns Sache…meine bis vor kurzem übrigens auch nicht. Aber seit 2-3 Jahren liebe ich diese sauren Stängel, egal ob als Kuchen, Wähe oder als Joghurt. Die Säure der Rhabarber wird in diesem Rezept wunderbar durch die weisse Schokolade ausgeglichen. Die Rhabarber-Muffins sind so weder zu süss noch zu sauer und haben eine herrlich feuchte Konsistenz.

 

ZUTATEN

12 Stück

  • 300g Rhabarber
  • 350g Mehl
  • 1 Päckli Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 oder ganzes Päckli Vanillezucker
  • 75g Zucker
  • 100g weisse Schokolade
  • 2 Eier
  • 2dl Milch
  • 1dl Öl oder flüssige Butter (ich habe neutrales Kokosöl von Alnatura verwendet das schmeckt nicht nach Kokosnuss)
  • 12 Muffin-Förmchen

ZUBEREITUNG

  1. Backofen auf 150 Grad (Umluft) vorheizen.
  2. Rhabarber waschen und in ca. 1cm Stücke schneiden.
  3. In einer Schüssel werden zuerst alle trockenen Zutaten (Mehl, Zucker, Salz, Backpulver) mit der kleingehackten weissen Schokolade vermengt.
  4. Eier mit der Milch verquirlen und zu den restlichen Zutaten geben.
  5. Gleich anschliessend das Öl/Butter dazu geben und die Masse mit Hilfe eines Handmixers gut vermengen.
  6. Die Masse gleichmässig auf 12 Muffin-Förmchen verteilen und für 30-35 Minuten im Ofen backen.
  7. Wer mag, kann nach dem Auskühlen der Rhabarber-Muffins diese noch mit flüssiger weisser Schokolade verzieren (hierfür braucht ihr aber zusätzlich Schokolade).

Tipp: Die Rhabarber-Muffins können auch alternativ mit Himbeeren zubereitet werden. Oder eine Mischung aus Rhabarber und Himbeeren ist ebenfalls lecker! Falls ihr euch für Himbeeren entscheidet, dann empfehle ich euch die Tiefgefroren zu nehmen. Gebt diese einfach unbedingt noch im gefrorenen Zustand zur Teigmasse (also nicht vorher auftauen, sonst entsteht zu viel Flüssigkeit).

 

You Might Also Like